Sozialrecht

Sie haben Zweifel an der Richtigkeit Ihres Bescheides von der Arbeitsagentur, der Rentenversicherung oder der Berufsgenossenschaft? Sie fühlen sich benachteiligt oder ungerecht behandelt?

Das Sozialrecht ist für jeden Menschen wichtig – für mache sogar essentiell. Streitig sind meist Fragen des Leistungsbezugs gegenüber den Sozialversicherungsträgern, Krankenkassen, Rententrägern, der Agentur für Arbeit, aber auch gegenüber  den gesetzlichen Unfallkassen und den Pflegekassen. Selbst im Bereich der Schwerbehindertenfeststellung sowie im Recht der gesetzlichen Krankenkassen kommt es nicht selten zu falschen Bescheiden. Häufig sind die Betroffenen in einer schwierigen physischen und/oder psychischen Situation und damit auch in einer finanziell engen Lage. Wenn die Unfall-, Kranken-, Pflege- oder Rentenversicherung nicht zahlt, kann einem das den Boden unter den Füßen wegreißen. Die umfassenden Regelungen des Sozialgesetzbuches sowie die daneben existierenden Rechtsverordnungen und internen Behördenanweisungen sind für einen juristischen Laien in aller Regel mehr als undurchschaubar. Den meisten Menschen ist dann gar nicht bewusst, in welchem Maße sie Möglichkeiten im Rahmen des Sozialrechts besitzen und wie sie die ihnen zustehenden Rechte einfordern können.

Ihr gutes Recht liegt uns am Herzen!

Wir stehen Ihnen mit seriösen Auskünften und einer ehrlichen Beratung zur Seite, um Ihre persönliche Situation zu verbessern. Wenn eine Behörde Leistungen ablehnt, von der Sie glauben, dass sie Ihnen zusteht, wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Ablehnende Bescheide ergehen häufiger, als Sie denken. Finden Sie sich nicht einfach damit ab. Unfallkassen und Berufsgenossenschaften tun sich oft schwer mit der Anerkennung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Wir helfen Ihnen dabei, Ihren Anspruch durchzusetzen und die entsprechenden Leistungen zu erhalten. Ihre Bedürfnisse stehen stets im Vordergrund. Haben Sie keine Scheu uns aufzusuchen. Auch für die Beratungsgebühren gibt es eine Lösung. Wer die Kosten für einen Rechtsanwalt nicht aufbringen kann, kann beim örtlichen Amtsgericht einen Berechtigungsschein für Beratungshilfe beantragen. Dieser empfiehlt sich auch im Anhörungsverfahren. Wenn eine Behörde gegen Sie einen belastenden Bescheid (z.B. einen Aufhebungs- oder Erstattungsbescheid) erlassen möchte, werden Sie in der Regel zuvor schriftlich oder auch persönlich angehört. Wir helfen Ihnen dabei! Gemeinsam werden wir versuchen, den Erlass des Bescheides abzuwenden oder gegebenenfalls das Widerspruchs- oder gar Klageverfahren betreiben. Im Falle der Untätigkeit einer Behörde (wenn Sie 6 Monate nach Antragstellung keinen Bescheid erhalten haben) beantragen wir für Sie Prozesskostenhilfe, damit Sie Ihr Recht auf dem Klageweg einfordern können.

Kommen Sie noch heute zu uns. Wir prüfen nicht nur Ihren Hartz IV-Bescheid auf Richtigkeit, sondern betreuen ebenso Ihre Renten- und Behindertenangelegenheiten und beantworten Ihnen sämtliche Fragen rund um Pflege und Rehabilitation, Kindergeld, Wohngeld und vieles mehr.

Kontakt aufnehmen

Haben Sie Fragen, die wir Ihnen
auf unserer Internetseite nicht
beantworten konnten?

Rufen Sie uns einfach an:

05231 - 45 89 287

Vollmacht

Laden Sie sich die Vollmacht hier als PDF herunter, drucken Sie sie aus und schicken diese vollständig ausgefüllt an uns zurück.

Vollmacht Wenger (PDF)

Rechtsanwalt Wenger

  • Rechtsanwalt Torsten Wenger in Detmold

    Rechtsanwalt Torsten Wenger vertritt Sie in vielen Rechtsangelegenheiten. Erfahren Sie hier mehr:
    Rechtsanwalt Wenger>